Jubiliäum 1995

Buntes Musikfest zum 20-jährigen Bestehen des Mädchenfanfarenzug Vechta


Vom 23. bis 24. September 1995 feierte der Mädchenfanfarenzug Vechta sein 20-jähriges Bestehen auf dem Festplatz der Zitadelle in Vechta.

Für dieses Musikertreffen wurde eine Festschrift zusammengestellt, die den Werdegang des Mädchenfanfarenzuges in Bild und Text darstellt.

Das Freundschaftstreffen begann am Samstagnachmittag im Festzelt mit der Begrüßung der Gäste durch die Vorsitzende Claudia Kalkhoff und den Darbietungen der Gastvereine. Dabei ging es recht locker zu. Zwischen Kaffee und Kuchen wurde musiziert und Kontakte gepflegt.

Der abendlichen Fete, wo die Spitzenband Picadelly aufspielte, folgte am Sonntagmorgen der Frühschoppen, bei dem Vechtas Bürgermeister Bernhard Kühling dem gastgebenden Fanfarenzug seine Aufwartung machte. Weit über die Stadtgrenzen hinaus ist der Mädchenfanfarenzug bekannt. Dies verdeutlicht die große Resonanz auf das Freundschaftstreffen.


Höhepunkt war der Festumzug am Sonntagnachmittag Vechta. 30 Vereine aus dem In - und Ausland verwandelten die Innenstadt von Vechta in ein buntes Farbenmeer. Von Altenstadt bis Haldensleben, aus Sassenberg, Baarlo, Seefeld, Berlin-Neuköln, um nur einige zu nennen, waren die Gäste nach Vechta gekommen. Natürlich ließ es sich der Mädchenfanfarenzug aus Vechta nicht nehmen ebenfalls sein musikalisches Können zu präsentieren und bildeten den Schluss des Festumzuges.

Im Anschluss folgte die musikalische Darbietung der Gastvereine im überfüllten Festzelt bis in den frühen Abendstunden.

 

CMSimple SE 2010c